Diskriminierung - schon gesetzeswider?

Verstoßen viele unserer Kritiker dem Diskriminierungsverbot in Deutschland?

Und hilft das Fernsehen hier noch mit, indem es pseudowissenschaftlichen Organisationen eine Plattform bietet?

Hierzu möchte der Vorstand des Rutengängervereins Süd noch etwas sagen:

Es ist so, dass unsere Kritiker und Widersacher auf Homepage ihren Wutausbrüchen freien Lauf lassen und ein "Rutengänger-freies-Internet" fordern – da kann man ja wirklich froh sein, dass wir in einer funktionierenden Demokratie leben! Übrigens, es gibt Milliarden von Internetseiten auf denen kein Wort von Erdstrahlen oder Rutengänger steht – was bezwecken die Skeptiker?

Liebe Kritiker der sogenannten Erdstrahlen und den Rutengängern, was haltet ihr den von meinen Vorschlag, wenigstens doch mal eine Bücherverbrennung in Betracht zu ziehen?

Da könnte man den Kritikern sogar Beleidigung einer Gruppe vorwerfen, welche einer sträflichen Hetze gegenüber geistig behinderter Menschen gleichkommt! Die "Wünschelfachleute", die sich wie der Schweizer Rutenmann in der Fernsehsendung des SWR der Sache "Störzonenfinden" im Skeptiker-Test annehmen, sind doch wirklich in einer Behinderung – ganz gleich wie man die auch immer nennen dürfte – verhaftet.

Erdstrahlen und das Fernsehen

Unsere Kritiker drängen mal wieder ins Fernsehen!

Ich wette, dass hier die Rutengänger mal wieder tüchtig vorgeführt werden - der Verlierer steht heute schon fest? Natürlich ganz im Interesse der G •W •U •P "Gesellschaft zur • wissenschaftlichen • Untersuchung von • Parawissenschaften • e.V."

Parawissenschaft oder Halbwissenschaft, oder wie man es auch sonst nennen könnte? Warum geht das unseren Kritikern nicht in die Köpfe, dass wir weder das Eine noch das Andere sind: Rutengehen ist keine Wissenschaft! Es ist reine Erfahrungskunde - und lässt sich mit den pseudowissenschaftlichen Wünschelrutentests der G• W• U• P nicht analysieren.

Wieder mal das Spiel, welches sich die selbsternannten Menschenschützer auf ihrer Fahne schreiben und jetzt schon seit 35 Jahren unverändert auf "Tests mit der Wünschelrute" herumreiten! So geht´s am einfachsten und man braucht nicht viele neue Überlegungen dazu!

In den Kreisen der Rutengänger gibt´s "auch" Wissenschaftler - nur diese Leute wissen, dass die Grenze des Wissens heute noch viel zu tief hängt um die Grundfesten des Lebens, des menschlichen Gehirns und die tatsächlichen physikalischen Vorgänge unserer Welt zu verstehen.

Ein Vorschlag an alle Kritiker der Rutengänger und der sogenannten Erdstrahlen!

Ein Vorschlag für eine Studie die Beweise brächte - ein umgekehrter Vorgang:

H.-D. Schweikardt, Vorstand RgVS

Ich biete euch an, eure eigenen Betten auf die sogenannten Krebsplätze zu stellen – so nennen es die von euch verhassten Rutengänger. Wollen wir dann mal in 3 bis 4 Jahren sehen wie ihr die Krebsstatistik nach oben treibt. Dazu fehlt euch natürlich komplett der Schneid! Oder?

Ich würde eine solche Studie natürlich ohne Pendel oder gar Wünschelrute mitmachen - ja, ich finde die Stellen, die euch krank machen werden, mit dem natürlichen menschlichen Instinkt. Wetten, dass ihr Skeptiker euch doch nur für Schüsse aus dem Hinterhalt interessiert; dazu braucht´s ja fast keinen Verstand! Und mit seriöser Wissenschaft, haben eure Zirkusnummern nichts gemein.

Toll ist natürlich, wie ihr das Fernsehen mit eurer Schein-Wissenschaft raffiniert einseift - vielleicht merken die´s ja irgendwann mal was ihr für Sachen macht; und wer ihr tatsächlich seid?

GWUP - sind die schon rechtlich zu belangen?

Denen geht es nur um ihr eigenes Ego - und außer so ein paar dusselige Rutenleute zu diskriminieren, schaffen die nichts! Obwohl sie ihrem Verein eine viel höhere Kompetenz zuschreiben, kriegen die nichts Besseres hin! Man könnte aus jeder Berufsgruppe die Deppen herausfiltern und dann das gesamte Berufsfeld verunglimpfen.

Und das Fernsehen hilf des Öfteren mit, die "Gefahr" der Erkenntnis zu den: "Äußerlichen Einflüssen natürlicher Art auf biologische Systeme" ins lächerliche zu ziehen - bestimmt folgen die einem Auftrag?

Und, wenn´s jeder wüsste, dass es natürliche Wirkungen aus der Umwelt gibt, die uns Menschen krank machen - oder töten können, wäre es wirklich besser: "MAN WÜRDE SCHWEIGEN". Lächerlich kann man nur die dusseligen Wünschler machen - die sich selbst überschätzen und die ganzen Zusammenhänge der Natur, und ebenso der Gesellschaft, nicht kapieren.