Fakten

Fakten

Leute, und vor allem einige Wissenschaftler, versuchen Erdstrahlen zu widerlegen! Sie wollen damit erreichen, dass die Bereitschaft Wünschel-Rutengänger zu missachten in der Gesellschaft wächst! Und das, obwohl wir in Deutschland ein Gesetz haben, welches "Diskriminierung" verbietet.

Wenn man die Schriften der Kritiken zu Erdstrahlen liest, oder solche, die alternative Heilmethoden schmähen, beschleicht einen doch fast so ein Gefühl, welches einen bei dem Gedanke "Faschismus" befallen könnte: "Wenn du anderer Meinung bist als ich, dann bist du mein Feind"! Und genauso wie in einer Diktatur, wird versucht, jegliches "Nichtgeliebte oder Konkurrierende" mit selbstgerechtem Glaubenssatz platt zu kriegen.

Was mich stört, ist nicht der Streit an sich, sondern es sind die Leute selbst, die sich Wissenschaft auf die Fahne schreiben und nichts, aber auch gar nichts, wissenschaftliches zum Sachverhalt selbst geleistet haben.

Und, dass sich die Gegner nur zu der Wünschelrute und dem schon vor rund 150 Jahren verfassten "Carpender-Effekt" aufreiben, ist doch schon recht seltsam. Merken die denn nicht, dass sie den Staffelstab der Dummschwätzerei nahtlos weitergeben und damit nur ihren Hass und ihre Naivität preis geben?

Einige meiner Kollegen, solche, die sich der biologischen Konsequenz zu den sogenannten Erdstrahlen bewusst sind, wünschen sich seriöse Diskussionen mit den Erdstrahlen Gegnern. Liebe Rutenleute, das könnt ihr total vergessen! Diskussionen, die sowieso nur gegen die Wand laufen würden, sind´s nicht wert angestrebt zu werden - unsere Gegner hätten ihre Antworten fertig ausformuliert, schon bevor ihr eure Argumenten ansprecht.

Liebe Leserinnen und Leser, ich wünscht Ihnen viel Entzückung in meinen weiteren Beiträgen zu diesem Thema!

Hans-Dieter Schweikardt, Vorstand des Rutengängervereins Süd