Unsinn und die Folgen

Das Reizthema für die G W U P

Grund dieses Artikel auf unserer Homepage haben sich unsere notorischen Kritiker wieder mal ins Fernsehen gedrängt - innerhalb 10 Tagen kamen SAT1, ZDF und RTL mit der Bitte zur Teilnahme an einem "Wünschelrutenklamauk" auf uns zu. Wir bemerkten natürlich gleich, dass die Feinde der Rutenleute gerade uns im Fernsehen lächerlich machen wollten; wir haben die "Show" abgesagt.

Hier unsere aufreizende Story die wir 2014 geschrieben haben und darauf hin die G  W  U  P massiv reagierte:

Elefanten oder Erdstrahlenkritiker - welche sind schlauer?

Es war im Jahr 2004, als der schreckliche Tsunami mehrere hunderttausend Menschenleben forderte - Sie wissen das ja!

Was Sie vielleicht nicht wissen ist, dass durch den Instinkt der Tiere, besonders den der Elefanten, sich viele Menschen noch rechtzeitig in Sicherheit bringen konnten, indem Sie den Tieren auf die Anhöhen folgten! Die Tiere haben den Instinkt so eine Katastrophe voraus zu fühlen - sind wir, die Wissenschaftler, hier doch noch völlig unterlegen?

Es grüßt der Projektleiter des Rutengängervereins Süd:

Dr. Steffen Schweikardt (rer.nat.)

P. S. Nun, man kann es ja kaum glauben, dass solche Wissenschaftler, die man eigentlich nur dazu bräuchte Erdbeben vorauszusagen, dabei jedoch kläglich versagen, sich trauen den Tieren ihren natürlichen Instinkt abzusprechen!

Wirklich, liebe Leserinnen und Leser, die schreiben und sprechen doch tatsächlich vom "Zufall", reiner Zufall sei es, wenn die Tiere im entscheidenden Moment die Anhöhen anstrebten. Da stellt sich doch wirklich mal die Frage: "Haben solche Publizisten aus der Wissenschaft echte Ängste, dass die Gesellschaft Elefanten als die besseren Erdbebenspezialisten erkennen könnte?"

• Erdstrahlen und Wasseradern zu erkennen ist weiter nichts als der menschliche Instinkt; nichts weiter als eine Gefahr vorauszusehen!

Weitere Infos